Bericht 2009

Zwei Vertreter der JUDOSCHULE Falkensee hatten sich bei den Landesmeisterschaften für die Nordostdeutsche Meisterschaft der Altersklasse U17 qualifiziert. Bei den Mädchen Katja Hellendahl und bei den Jungen Connor Berr.

Krankheitsbedingt geschwächt konnte Katja leider nicht ihr eigentliches Kampfvermögen ausschöpfen und musste sich der starken Konkurrenz beugen.

Dies hatte Connor bei der Qualifikation (Landesmeisterschaft) in Strausberg auch erlebt. Doch in Frankfurt war er auf den Punkt topfit. Seinen ersten Kampf verlor er zwar, nach einem Angriff wurde er von dem Berliner Gegner ausgekontert, aber dann besann sich Connor sich auf seine Stärken und steigerte sich im Turnierverlauf konsequent.

Sein zweiter Gegner, Ralf Till, ebenfalls aus Berlin, gelangte in einen Festhaltegriff und konnte sich daraus nicht mehr befreien. Beim dritten Kampf konnte Connor durch eine Wurftechnik eine große Wertung erzielen und hatte damit zunächst einen großen Vorteil. Im weiteren Verlauf wurde sein Gegner mehrfach wegen Passivität bestraft und der Falkenseer ging auch aus diesem Duell als Sieger hervor. Damit kämpfte Connor beim nächsten Kampf um den 3. Platz und somit um die Teilnahme an der Deutschen Einzelmeisterschaft.

Sein letzter Gegner war Philipp Schneider aus Prenzlau, ein guter Bekannter und einer der Favoriten in dieser Gewichtsklasse. Beide standen sich schon mehrmals gegenüber und immer zog Connor den Kürzeren. Völlig unbeeindruckt ging der Falkenseer zur Sache, mit unkonventionellem Kampfstiel bombardierte er den Prenzlauer mit Angriffen und erhielt für eine Wurftechnik eine kleine Wertung, einen Yuko. Diese Wertung  konnte er über die restliche Kampfzeit von etwa eineinhalb Minuten „retten“, sein Gegner hatte bei diesem Duell nichts mehr entgegenzusetzen und Connor Berr verließ als strahlender Sieger die Tatami.

Connor Berr wird für die JUDOSCHULE Falkensee am 28. Februar in Homburg (Saarland), bei den Deutschen Einzelmeisterschaften der U17 an den Start gehen.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg.

Connor Berr
Connor Berr



Torsten Bathmann, Landeskampfrichterreferent des Landes Brandenburg, war für die gesamten Kampfricherbelange zuständig und Stefan und Matthias Fischer hatten Verantwortung für das Erstellen, Schreiben und Auswerten sämtlicher Wettkampflisten.