Einzelturnier in Berlin Spandau

Spandauer Meisterschaft

In drei Altersklassen wurde am 16.03.2013 die Spandauer Meisterschaft ausgetragen. Die Kladower Sportfreunde hatten einen gut besuchten Wettkampf organisiert. Die JUDOSCHULE Falkensee e.V. beteiligte sich mit insgesamt 32 Sportlern. Bei der U9 gingen 7 Sportler an den Start und alle konnten sich Medaillen erkämpfen. Chris Mahnke und Nils Klopfleisch wurden erst im Finale gestoppt. Mit sehenswerten Wurftechniken besiegten sie bis dahin alle Gegner.
Als zweite Gruppe starteten die Kämpfer der U12. 16 Falkenseer gingen für die JUDOSCHULE Falkensee e.V. auf die Tatami. Auch hier erkämpften sich einige gute Platzierungen, aber niemand schaffte es, im Finale siegreich zu sein. Eine herausragende kämpferische Leistung bot Sören Schuster beim Kampf um den 3. Platz.  Nach Anbruch der letzten Kampfminute konnte sein Gegner durch eine Wurftechnik eine hohe Wertung erzielen. Jetzt begann Sörens Aufholjagd, unermüdlich griff er den scheinbar Stärkeren an. Ohne den Anschein einer Ermüdung,  attackierte er ununterbrochen. Diese starke Leistung wurde belohnt. Wenige Sekunden vor dem Kampfende kam er mit einer Wurftechnik durch und landete auch einen Waza-ari (halber Punkt), ging sofort in einen Festhaltegriff über und konnte dann als erschöpfter, aber erfolgreicher Sieger die Matte verlassen.
Die Falkenseer Sportler der U15 hatten einen starken Auftritt. Von den 9 Startern erkämpften sich 8 eine Medaille. Zwei Falkenseer dürfen sich jetzt Spandauer Meister nennen: Lasse Schille und Enrico Schulz. Beide gewannen  alle Kämpfe, fast alle vorzeitig mit Ippon. Im Finale bei Lasse stand ihm sein Trainingskamerad Erik Trocha gegenüber, der bis dahin auch alle Kämpfe in überlegener Manier gewann. Diesmal hatte Lasse das bessere Ende für sich. Er konterte einen Angriff von Erik und erhielt dafür einen Ippon (höchste Wertung).

Nachfolgend alle Platzierungen:
Sieger:
Lasse Schille und Enrico Schulz

2. Plätze:
Nils Klopfleisch, Chris Mahnke, Lucy Ann Wilhelm, Melina Schirrmeister, Elisabeth Jewan, Michelle Holz und Eric Trocha

3. Plätze:
Tomethy Balzer, Lucas Bethke, Tristan Baer, Miguel Gutsche, Nicolas Ludwig, Konstantin Nagler, Ole Ohlendorf, Sören Schuster, Christopher Wilhelm, Philipp Zachow, Finja Schulz und Linnea Bialk.

Wir gratulieren allen recht herzlich!